Geschichte Österreich

Die Bundeshymne Österreichs

österreichische Bundeshymne

Die Geschichte der Hymne
Die Bundeshymne Österreichs in der aktuellen Form wurde 1946 in unmittelbaren Nachkriegszeit im Rahmen eines Wettbewerbes geschaffen, da der staatliche Neuanfang der Republik Österreichs dokumentiert werden sollte. So wurde aus über 1.500 Einreichungen zum Preisausschreiben der Nationalhymne der Text von Paula von Preradović gewählt. Die Melodie der Bundeshymne wurde nach damaligen Wissenstand von Wolfgang Amadeus Mozart entnommen, neueren Forschungen nach dürfte diese aber von Johann Baptist Holzer. Die Bundeshymne wurde offiziell vom Ministerratsbeschluss am 25. Februar 1947 eingeführt.

Änderungswünsche des Textes wegen Frauendiskriminierung wurden von Maria Rauch-Kallat im Jahr 2005 und Heinisch-Hosek im Jahr 2009 geäußert. Die größte Aufregung der Hymne gab es wohl Anfang 2010, als Claudia Schmied einen Werbespot im Rahmen der 'Bildungsreform Österreich' beauftragte. Das Lied wurde von Christina Stürmer mit einem abgeänderten Text der Bundeshymne gesungen. Mit 'Heimat bist du größer Söhne und Töchter' wurde der Text ergänzt, was eine Diskussion in der Öffentlichkeit auslöste ob man den Text der Bundeshymne abändern sollte.

Mit 1. Jänner sind die von National- und Bundesrat beschlossenen Textänderungen offiziell Teil der österreichischen Bundeshymne: Zukünftig werden in dem Lied also nicht nur die großen Söhne, sondern auch die großen Töchter des Landes besungen, aus "Bruderchören" werden ab sofort "Jubelchöre".

Andreas Gabaliers hat die österreichische Bundeshymne mit ihrem aktualisierten Text beim Grand Prix von Spielberg 2014 nicht gesungenen, stattdessen sang er die alte Version und sorgt für Aufregung:

Der Text der Bundeshymne

Land der Berge, Land am Strome,
Land der Äcker, Land der Dome,
Land der Hämmer, zukunftsreich!
Heimat großer Töchter und Söhne,
Volk, begnadet für das Schöne,
Vielgerühmtes Österreich.
Vielgerühmtes Österreich.

Heiß umfehdet, wild umstritten,
Liegst dem Erdteil du inmitten
Einem starken Herzen gleich.
Hast seit frühen Ahnentagen
Hoher Sendung Last getragen,
Vielgeprüftes Österreich.
Vielgeprüftes Österreich.

Mutig in die neuen Zeiten,
Frei und gläubig sieh uns schreiten,
Arbeitsfroh und hoffnungsreich.
Einig lass in Jubelchören,
Vaterland, dir Treue schwören,
Vielgeliebtes Österreich.
Vielgeliebtes Österreich.
parlament.gv.at



Melodie Bundeshymne
Die Bundeshymne können Sie sich im mp3-Format auf der Homepage des Bundeskanzleramtes Österreich downloaden ››Melodie Download [MP3] von bka.gv.at‹‹


LETZTES UPDATE: 27.06.2014; 15:07
weitere Themen: |