Geschichte Österreich

Die ersten Online Shops sperren auf

Geschichte des Onlineshopping

Geschichte des Onlineshopping
Der Online-Verkauf gehört ohne Zweifel zu den größten Vertriebszweigen des . Die Vorteile für Kunden wie die riesige Auswahl, die günstigen Preise und die Bewertungsmöglichkeiten führten gar dazu, dass das Onlineshopping viele kleinere Ladenketten verdrängt hat. Die Anfänge des Onlinehandels waren im Vergleich zu heute jedoch eher behelfsmäßig.

Die ersten Online-Shopps
1989 gingen die ersten Webseiten ans Netz und nur kurze Zeit später wurden auch die ersten Online-Shops eröffnet. Zu Beginn waren das jedoch nur einfache Listen, die am ehesten mit den heutigen Zeitungsinseraten vergleichbar sind. Wer Interesse an einem Produkt hatte, musste sich also selbstständig mit dem Verkäufer in Verbindung setzen und weitere Informationen erfragen. Eine große Sicherheit bestand beim Kauf also nicht und auch der Austausch sensibler Daten geschah auf einer Vertrauensbasis. Anfang der 90er Jahre stellte das jedoch zumeist kein Problem dar, da die Netzgemeinde noch relativ überschaubar und damit auch eher familiär war. Erst in den Folgejahren wurden die Online-Shops professioneller und damit auch die Sicherheitsmaßnahmen und der Käuferschutz besser. Der wichtigste Wegbereiter ist hier wohl das Internetauktionshaus . Als dieses am 3. September 1995 eröffnet wurde, sahen auch gewerbliche Verkäufer erstmals das Potenzial des Internets als Verkaufsplattform. Auch verkaufte im 1995 seine ersten Artikel und ist bis heute einer der erfolgreichsten Online-Shops und in verschiedenen Ländern tätig - so ist unter anderem auch stark vertreten.

Die Entwicklung im 21. Jahrhundert
Mit eBay, Amazon und Co. nahm die Entwicklung des Onlineshoppings ihren Lauf und führte dazu, dass um die Jahrtausendwende auch immer Unternehmen auf das Internet als Möglichkeit des Verkaufs setzten. Die Umsätze steigerten sich und schnell entstand ein Wettbewerb um die in der jeweiligen Sparte. Während die Seiten zu Anfang eher pragmatisch gestaltet waren, wurde nun auch das Design und die Präsentation immer wichtiger. Damit einher ging schließlich auch die Entwicklung hin zu intuitivem Shopping. Heutzutage ist eine möglichst simple und übersichtliche Bestellung ebenso wichtig wie die Sicherheit der eigenen Daten. So sind die Ansprüche bei den Kunden quasi mit dem Internet gewachsen. Während in den 90er Jahren alleine die Möglichkeit, im Internet etwas kaufen zu können, so begeisternd war, dass viele Menschen vertrauensselig einkauften, wird heute immer mehr Wert auf umfassende Informationen, Fotos und Kundenmeinungen gelegt.

Die Zukunft des Onlineshoppings
Die Entwicklung, dass sich immer mehr Bereiche des täglichen Lebens ins Internet verlagern, wird auch in naher Zukunft weitergehen. Der nächste Schritt dürfte wohl der Verkauf von frischen Lebensmitteln über das Internet sein. Viele Unternehmen setzen bereits auf diesen Verkaufszweig und können zunehmend Erfolge verbuchen. Zwar geht diese Entwicklung nur langsam voran, doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch der Verkauf von Lebensmitteln hauptsächlich übers Internet geschieht.